Cheers

Cheers
|1982 - 1993 |
275 Folgen

Der Ex-Baseballspieler und Ex-Alkoholiker Sam Melone nimmt sein ganzes Geld und eröffnet die Bar Cheers. Schnell bekommt die Kneipe ihre Stammgäste, die alle etwas „anders“ sind.
Diese höchst erfolgreiche Serie (unter anderem 26 Emmy-Awards) ist ein wahrer Klassiker unter den US-Sitcoms. Neben den lustig, skurillen Problemen und Erlebnissen der Darsteller, wurde erstmals der Versuch gewagt eine verzwickte Lovestory in eine Sitcom zu integrieren – mit Erfolg. Nicht umsonst fesselte Cheers über einen Zeitraum von 11 Jahren viele Zuschauer vor den Fernsehgeräten.

Schauspieler

Shop

BILDER ZUR SERIE

Kommentare zur Serie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Titellied - Hörprobe

Liedtext

Making your way in the world today
takes everything you’ve got.
Taking a break from all your worries, sure would help a lot.
Wouldn’t you like to get away?
Sometimes you want to go
Where everybody knows your name,
and they’re always glad you came.
You wanna be where you can see,
our troubles are all the same
You wanna be where everybody knows
Your name.
You wanna go where people know,
people are all the same,
You wanna go where everybody knows
your name.

Autoren

Tom Anderson
David Angell
Nick Arnold
Larry Balmagia
Rod Burton

MUSIK

Judy Heart Angelo
Gary Portnoy

PRODUZENTEN

Andy Ackerman
Tom Anderson
David Angell
Larry Balmagia
Tim Berry

REGIE

Andy Ackerman
Rick Beren
Tim Berry
James Burrows
Thomas Lofaro

ZEICHNER

Weitere Serien

Nachdem er die Theorie aufgestellt hatte, dass man innerhalb seiner eigenen Lebenszeit zeitreisen könne, ließ Dr. Sam Beckett eine ausgewählte Gruppe von Wissenschaftlern in die…
Dies ist die Geschichte von einem der sympathischsten Draufgänger Amerikas. Jeder hat ihn schon mal in irgendeinem Film gesehen aber niemand kennt sein Gesicht. Er…
Er ist wohl jedem von uns ein Begriff – „La Linea“ oder „Lui“, wie ihn sein Schöpfer Osvaldo Cavandoli nennt. Die Figur entstand bereits 1968…

Social Media