Fury – Die Abenteuer eines Pferdes

Fury
|1955 - 1960 |
116 Folgen

Der Rancher Jim Newton adoptiert das Waisenkind Joey. Jim hat einen wilden schwarzen Hengst eingefangen, der sich nicht bändigen lässt. Joey und das Pferd werden Freunde und Joey, der als einziger diesen Hengst reiten kann, tauft ihn auf den Namen „Fury“. Die beiden erleben mit Jim und Pete viele spannende Abenteuer im amerikanischen Westen der 50er Jahre.

Schauspieler

BILDER ZUR SERIE

Kommentare zur Serie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titellied - Hörprobe

Autoren

Nat Tanchuck

MUSIK

Emil Newman

PRODUZENTEN

Leon Fromkess
Irving Cummings
Ray Nazarro

REGIE

Ray Nazarro

ZEICHNER

Weitere Serien

Man könnte fast sagen sie waren der Knight Rider der Lüfte. Stringfellow suchte, neben dem Erledigen seiner Aufträge, nach seinem Bruder, der seit dem Vietnam-Krieg…
Die unter der Erde in Symbiose mit den Doozern lebenden Fraggles waren als „Heile-Welt Sendung“ zu verstehen. Sie sollten das friedliebende Zusammenleben demonstrieren. Interessant, aber…
Mit der gebrechlichen Grandma Smith des 12jährigen Fußballspielers Willie geschieht ein Wunder: Dank einer Zaubermaschine des Erfinders Professor Black gelangt sie zu Superkräften. Halsbrecherisch und…

Social Media