Fury – Die Abenteuer eines Pferdes

Fury
|1955 - 1960 |
116 Folgen

Der Rancher Jim Newton adoptiert das Waisenkind Joey. Jim hat einen wilden schwarzen Hengst eingefangen, der sich nicht bändigen lässt. Joey und das Pferd werden Freunde und Joey, der als einziger diesen Hengst reiten kann, tauft ihn auf den Namen „Fury“. Die beiden erleben mit Jim und Pete viele spannende Abenteuer im amerikanischen Westen der 50er Jahre.

Schauspieler

BILDER ZUR SERIE

Kommentare zur Serie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titellied - Hörprobe

Autoren

Nat Tanchuck

MUSIK

Emil Newman

PRODUZENTEN

Leon Fromkess
Irving Cummings
Ray Nazarro

REGIE

Ray Nazarro

ZEICHNER

Weitere Serien

Dies ist die Geschichte von einem der sympathischsten Draufgänger Amerikas. Jeder hat ihn schon mal in irgendeinem Film gesehen aber niemand kennt sein Gesicht. Er…
Die beiden Freunde Sancho und Pancho leben in Texas und laufen jeden Tag Gefahr von Vögeln gefressen zu werden. Sie verbringen ihre Zeit meist damit…
Mit seinem Taschenmesser und meist ohne Waffen löste MacGyver für die Phoenix Foundation Fälle auf der ganzen Welt. Er war ein Einzelgänger und wohnte auf…

Social Media