Tennis, Schläger & Kanonen

I Spy
|1965 - 1968 |
82 Folgen

Alexander Scott und Kelly Robinson sind Pentagon-Agenten die sozusagen Undercover als Tennis-Profi und Trainer in aller Welt unterwegs sind. Kelly ist ein etwas egozentrischer, dem Alkohol nicht abgeneigter Typ, während „Scotty“ eher den Saubermann darstellt – er trinkt nicht, raucht nicht und ist seiner Familie sehr verbunden.
Tennis, Schläger und Kanonen war eine der ersten – wenn nicht die Erste – Serien, in der ein Schwarzer eine Hauptrolle erhielt. Das Besondere war vor allem, dass der Rassenunterschied der beiden Hauptdarsteller in der Serie nie gesondert hervorgehoben wurde und alles als völlig normal dargestellt wurde – „Scotty“ und Kelly waren sogar dicke Kumpels – und das war für das damalige Amerika eher untypisch. So nebenbei war diese Serie der Durchbruch für Bill Cosby.
Alles in allem eine humorreiche Krimiserie der späten Sechziger mit viel Charisma und natürlich Kultstatus.

Schauspieler

BILDER ZUR SERIE

Kommentare zur Serie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titellied - Hörprobe

Autoren

R.S. Allen
Tim Ballinger
Earl Barrett
Jerry Belson

MUSIK

Earle H. Hagen
Hugo Friedhofer

PRODUZENTEN

Morton S. Fine
David Friedkin
Sheldon Leonard

REGIE

Earl Bellamy
Richard Benedict
Robert Butler

ZEICHNER

Weitere Serien

Ganz klar, die Bundys sind keine normale Familie, die Bundys sind ein Phänomen. Elf Jahre lagen sie sich in den Haaren und zofften sich rund…
Flash Gordon ist einer der großen Comic-Helden der 30er und 40er Jahre. In diesen ersten s/w-Filmserials von 1936 kämpft er zusammen mit Dale Arden und…
Heidi wurde von ihrer Tante zu ihrem Großvater Alm-Öhi in die Berge gebracht. Heidis Freunde sind der Ziegenjunge Peter und Clara, das Mädchen aus der…

Social Media